GdP-Arbeit im Protokoll: niedersächsische Regierung würdigt die Arbeit der BAG-Mitarbeiter

"Das Bundesamt für Güterverkehr übernimmt neben seiner Aufgabe als Verwaltungsbehörde auch intensiv Straßenkontrollen und trägt damit intensiv zur Verkehrssicherheit bei. Deswegen möchte auch mich ganz herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bundesamtes für Güterverkehr bedanken..." führt der niedersächsische Verkehrsminister, Olaf Lies (SPD), unter anderem in seiner Rede am 09.06.2016 im Parlament aus.

„Das Bundesamt für Güterverkehr übernimmt neben seiner Aufgabe als Verwaltungsbehörde auch intensiv Straßenkontrollen und trägt damit intensiv zur Verkehrssicherheit bei. Deswegen möchte auch ich mich ganz herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bundesamtes für Güterverkehr bedanken…“ führt der niedersächsische Verkehrsminister, Olaf Lies (SPD), in seiner Rede am 09.06.2016 im Parlament aus.
Foto: ndr.de

Hannover. Der niedersächsische Landtag veröffentlicht regelmäßig Dokumente, die über parlamentarische Initiativen mit einer inhaltlichen Kurzbeschreibung und ihrem Beratungsablauf berichten. Darüber hinaus werden auch die stenographischen Berichte der Plenarsitzungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

In seiner 100. Sitzung des aktuellen niedersächsischen Landtages vom 09.06.2016 wurde unter anderem ein Entschließungsantrag zum Bundesamt für Güterverkehr behandelt.

Dem nunmehr offiziell veröffentlichten Sitzungsprotokoll des Landtages kann dabei entnommen werden, wie sehr sich die GdP im BAG unter anderem für eine Erhöhung der Sicherheit in den BAG-Kontrolldiensten einsetzt.

Gleichzeitig bedanken sich nicht nur die verschiedenen Landtagsfraktionen bei den Mitarbeitern des Bundesamtes für Güterverkehr für deren wertvolle Arbeit, sondern stellvertretend für die niedersächsische Landesregierung auch der für Verkehr zuständige Minister, Olaf Lies (SPD).

„Wir freuen uns, dass es uns als GdP immer zunehmender gelingt nicht nur die Politik in Niedersachsen, sondern auch in vielen anderen Bundesländern, sowie im Bund davon zu überzeugen, welch wichtige und in Teilen gefährliche Arbeit unsere Kolleginnen und Kollegen im BAG tagtäglich leisten“, erklärte Mario Märgner, Vorsitzender der GdP im BAG.

„Jetzt muss das für die BAG-Beschäftigten überaus positive Signal aus dem niedersächsischen Landtag in das politische Alltagsgeschäft hineingetragen und in konkrete Maßnahmen sowie eine modernisierte Gesetzgebung für unsere Kolleginnen und Kollegen umgewandelt werden“, betonte Märgner.

Die GdP im BAG wird diesen Prozess weiter aktiv begleiten und vorantreiben.

 

Auszug aus dem Sitzungsprotokoll: hier zum Download


Themenbereich: Aktuell | Drucken