GdP-Bundesvorsitzender Malchow nach Amoktat in München: „Nicht nachlassen, mehr Präsenz von Sicherheitskräften im öffentlichen Raum zu schaffen.“

23. Juli 2016 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
GdP: Nach Amoklage Sicherheit der Stadt rasch und professionell wiederhergestellt Berlin/München. Die Polizei in München mit Unterstützung aus anderen Bundesländern und der Bundespolizei habe in den vergangenen zwölf Stunden ihr hohes Leistungsniveau unter Beweis gestellt. Sie konnte die Sicherheit in der ... (Weiterlesen)


Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Beleidigung „All Cops Are Bastards“ (ACAB):

24. Juni 2016 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
  GdP-Vorsitzender Malchow: „Für Polizistinnen und Polizisten ein Schlag ins Gesicht“ Berlin. Angesichts der wachsenden Gewalt gegen Polizeibeamtinnen und -beamte ist die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG), wonach die Kundgabe der Buchstabenkombination ACAB (All Cops Are Bastards) nicht ohne weiteres strafbar ist, nach ... (Weiterlesen)


Neuer Geschäftsführender Bundesvorstand der Gewerkschaft der Polizei gewählt

13. November 2014 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
25. Ordentlicher GdP-Bundeskongress in Berlin: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat einen neuen Geschäftsführenden Bundesvorstand. Die 252 wahlberechtigten Delegierten des 25. Ordentlichen GdP-Bundeskongresses in Berlin statteten das neunköpfige Vorstandsgremium am Montag mit einem soliden Vertrauensvorschuss aus. Als GdP-Bundesvorsitzender bestätigt wurde Oliver Malchow aus ... (Weiterlesen)


Malchow: Pkw-Maut-Kontrolle keine Aufgabe der Polizei

8. Juli 2014 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin. Für das von der Bundesregierung beschlossene Gesetz für eine Pkw-Maut fehlt nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) ein praxistaugliches Konzept. Bislang unklar sei beispielsweise, so der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow, wer für die Kontrolle der Straßengebühr zuständig wäre. Malchow ... (Weiterlesen)


Gewerkschaften fordern Stopp des Personalabbaus

28. Oktober 2013 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin. Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes erwarten von der neuen Bundesregierung, in gemeinsamer Verantwortung mit den Ländern und Kommunen den fortschreitenden Personalabbau zu stoppen. Für die Gewerkschaft der Polizei (GdP) erklärte Bundesvorsitzender Oliver Malchow:   "Durch den Personalabbau der letzten Jahre ist die ... (Weiterlesen)


Gewerkschaft der Polizei: Neuer Punkte-Katalog wird Verkehrssicherheit nicht spürbar verbessern

5. Juli 2013 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin. Die heute vom Bundesrat verabschiedete Reform des sogenannten Punkte-Katalogs für Verkehrssünder wird nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) keine spürbare Verbesserung der Verkehrssicherheit auf Deutschlands Straßen bewirken. Oliver Malchow, GdP-Bundesvorsitzender: "Es ist gut, wenn Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer Anstrengungen unternimmt, über ... (Weiterlesen)


Oliver Malchow neuer GdP-Bundesvorsitzender

13. Mai 2013 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Bernhard Witthaut (l.), Oliver Malchow (r.) Oliver Malchow ist neuer Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Der Gewerkschaftsbeirat, das höchste Gremium der GdP zwischen den Kongressen, wählte mit 86,6% den 49-jährigen Schleswig-Holsteiner am Montag in Berlin zum Nachfolger des bisherigen Bundesvorsitzenden Bernhard Witthaut. ... (Weiterlesen)


16. Europäischer Polizeikongress in Berlin – GdP-Stand gut besuchter Treffpunkt

24. Februar 2013 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin. Mehr als 1.000 Sicherheitsexperten aus 60 Nationen haben auf dem 16. Europäischen Polizeikongress in Berlin in dieser Woche ihre Erfahrungen im Kampf gegen kriminelle Umtriebe im Internet ausgetauscht. Das Fazit: Gehackte Banküberweisungen, Datenklau, digitale Erpressung oder großangelegte Betrügereien machen den ... (Weiterlesen)


GdP zu Verschärfung des Verkehr-Bußgeldkatalogs

3. Februar 2013 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Witthaut: Hoffnung auf mehr Verkehrssicherheit wird verpuffen Berlin.  Höhere Bußgelder für Verkehrsverstöße zeigen nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) nur im Zusammenspiel mit verstärkten Kontrollen und hohem Entdeckungsrisiko Wirkung. Bernhard Witthaut, GdP-Bundesvorsitzender: "Die von Regierung und Bundesrat in einen verschärften ... (Weiterlesen)


GdP-Chef Witthaut: Deutschland braucht eine Bundesfinanzpolizei

15. Januar 2013 | Thema: GdP Bundesvorstand | Drucken
Berlin. „Deutschland braucht im wirksamen Kampf gegen Finanz- und Wirtschaftskriminalität, Schmuggel, Betrug und Geldwäsche dringend eine effektiv aufgestellte Bundesfinanzpolizei“, erklärt Bernhard Witthaut, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Mit geschickt angelegten Umsatzsteuerkarussellen, mit Waffen-, Kriegswaffen-, Rauschgift- und Zigarettenschmuggel, mit Subventionsbetrug, kriminellem ... (Weiterlesen)